Verdunstungsmedien im Luftbefeuchter

Müssen bei 90°C waschbar sein (und somit keimtötend)

Staubpartikel, Haare, Kleidungsflusen usw. werden von den Befeuchtungsventilatoren angesaugt und in den Verdunstungsmatten eingelagert.

Hier ist einer der entscheidenden Vorteile der Luftbefeuchter mit Luftwäscherfunktion: Die Luft wird neben der optimalen Befeuchtungsmethodik von Verunreinigungen befreit. Dies erfordert zwar einen etwas höheren Reinigungsaufwand der Kaltwasserverdunster, aber besser ein paar Minuten im  Monat in eine Reinigung des Verdunstungsvlieses investiert, als ständig der Staubbelastung im Wohnraum oder der Arbeitsumgebung ausgesetzt zu sein!

Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Verdunstungsmedien bei hohen Temperaturen (60-90°C) waschbar sind. Nur dadurch ist sichergestellt, dass der Befeuchter optimal funktioniert und ein einwandfrei hygienisches Umfeld gewährleistet ist.

Beachten Sie allerdings, dass es nur wenige Befeuchter mit waschbarem Verdunstungsmatten auf dem Markt gibt. Manche Filter in Kassettenbauweise werden ebenfalls als auswaschbar bezeichnet. Hier sollte aber seriöserweise von den Anbietern angemerkt werden, dass diese Filter nicht „auswaschbar“, sondern bestenfalls „durchspülbar“ sind.

Tipp!

Ein jährlicher Filtertausch sollte auch bei Geräten mit Filtervlies, aus Gründen der Hygiene und Materialermüdung erfolgen. In Gegenden mit besonders kalkhaltigem Wasser sollte der Tausch der Verdunstungsmedien mindestens 2 mal jährlich erfolgen.